Korrekturen zu Jahresständen Ende 2014

Bevor die nächste Monatsbilanz erstellt wird bzw. neue Ziele für 2015 festgelegt werden, müssen zunächst einige (diesmal wenige) Korrekturen angesprochen werden.

Bei vermögenswirksamen Leistungen ist der Stand 175€ höher (also 3.120€).

Bei Immobilien beträgt die Korrektur +30€ (164.070€).
Diese ergibt sich aus der Abrundung der Summe der Tilgungen.
Bei Immo3 steigt in 2015 der durchschnittliche Tilgungsanteil um ca.21€ gegenüber 2014 und beträgt somit 529€.
Bei Immo4 steigt in 2015 der durchschnittliche Tilgungsanteil um ca.17€ gegenüber 2014 und beträgt 548€.
Zusammen mit ca.31€ für Immo1 wird die gesamte Tilgungsrate auf 1.110€ (1.108 auf fünfer aufgerundet) monatlich gesetzt (also 40€ höher als in 2014).
Die Rückzahlung des Privatkredits für Immo4-EG-Ausbau bleibt unverändert bei 300€. Die monatliche Gesamtsteigerung des Vermögens aufgrund der Reduzierung der Schulden beträgt somit 1.410€.

Cashflow bleibt zunächst unverändert bei 903€.

Der Gesamtvermögensstand muss somit um 175+30=205€ nach oben korrigiert werden.
Die korrekten Zahlen wurden in der „Vermögensübersicht zum 01.01.2015“ nachgetragen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *