Korrekturen zu Jahresständen Ende 2017

Für vermögenswirksame Leistungen ist die aktuelle Abrechnung zum Jahresende immer noch nicht angekommen. Dennoch möchte ich schon jetzt die Tilgungsänderung festschreiben, weil der nächste Artikel darauf basiert und in Warteschlange steht.

Bei Immo-Restdarlehen ergab sich eine Korrektur von +80€.

Bei vermögenswirksamen Leistungen gab 2 Monate Aussetzung, so dass hier eine vorläufige Korrektur von -80€ zu verzeichnen ist.

Außerdem wird in dem Artikel noch die Steigerung der Tilgung festgehalten:

Wegen den vielen kleineren und erst zur Mitte 2017 abgeschlossenen Umfinanzierungen wurden die genaueren Ausrechnungen zum Jahreswechsel 16/17 unterlassen. Deshalb gibt es neue Werte ohne Bezug auf die des Vorjahres.

Bei Immo3 beträgt der durchschnittliche Tilgungsanteil in 2018 730€.
Bei Immo4 beträgt der durchschnittliche Tilgungsanteil in 2018 890€.
Immo1 fällt wegen dem Verkauf weg.
Anstatt deren kommt noch Immo5 mit 270€ hinzu.

Die gesamte Tilgungsrate steigt somit auf 1.890€.

Cashflow beträgt bereits seit Juli 2017 1.435€. Wobei, wie früher geschrieben, 230€ davon als Rücklagen für Immo3 und Immo4 einbehalten werden und 170€ für Vorauszahlungen ans Finanzamt verwertet werden.
Somit ergibt sich für Investitionen frei stehender Betrag von 1.035€ monatlich.

Der Gesamtvermögensstand ändert sich somit (vorläufig) überhaupt nicht.
Die beiden betroffenen Posten wurden in der „Vermögensübersicht zum 01.01.2018“ nachgetragen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *