Nebenverdienst Verkauf von Autos

Vor ca. einem halben Jahr wurde ein Experiment gestartet. Ein Bekannter von mir, der noch ganz jung ist, fängt eine Berufsausbildung als Kfz-Mechaniker oder Mechatroniker an. Aus dem Grund kann er in einem renommierten Autohaus Gebrauchtautos zu Mitarbeiterkonditionen kaufen. Der Nachlass beträgt etwa 40%. Das Auto soll dann mindestens 6 Monate auf den „Mitarbeiter“ zugelassen werden.

Da mein Kumpel über relativ wenig Geld verfügt, bin ich als Finanzierer ins Projekt eingestiegen.
Inzwischen ist das halbe Jahr rum. Das Auto wurde bereits veräußert. Den Gewinn haben wir 50:50 geteilt. Ich habe 500€ verdient, was in etwa 27% entspricht. Keine schlechte Rendite.

Nun haben wir das nächste Auto gekauft. Die Summe wurde verdoppelt. Leider kann man nicht beliebig hohe Beträge einzahlen bzw. mehrere Autos parallel kaufen. Somit wird es auch kleiner Nebenverdienst bleiben.

Rein theoretisch wird mein Kapital nach ein paar Runden überflüssig. Allerdings wenn man die Jugend kennt – das erwirtschaftete Kapital wird nicht reinvestiert, sondern zum großen Teil verkonsumiert. So hoffe ich noch eine längere Weile von dem Zuverdienst profitieren zu können.

11 Gedanken zu „Nebenverdienst Verkauf von Autos

  1. andi7

    Hi Alex,
    nein, es hat nichts mit dem gewerblichen Handel zu tun. Ein gebrauchtes Auto wird gekauft, mindestens ein halbes Jahr gefahren und dann wieder verkauft.
    Wenn das Auto sofort wiederveräußert würde, dann könnte man von dem gewerblichen Handel sprechen.

    Antworten
  2. Plutusandme

    Das ist so nicht ganz korrekt.Ähnlich dem Handel bei Ebay kann das Finanzamt unterstellen,das die Fahrzeuge zwecks Handel gekauftvwerden, wad sie ja auch werden. Da die An und Abkäufe in einer gewissen Regelmässigkeit erfolgen und sich auf ein Produkt beschränken, kann man durchaus von gewerblichen Handel sprechen, zumindest bei Deinem jungen Kollegen…Aber warum nicht legalisieren? Gewerbeschein kostet nicht die Welt und soviel Gewinn ist es ja auch nicht, es ist vielleicht sogar steuerlich interessant.

    Antworten
    1. andi7

      Hi Plutusandme,
      ich habe nun nachgelesen ab wann die Verkäufe auf Ebay als gewerblich eingestuft werden. Bis auf die von dir erwähnten Kriterien „gewisse“ Regelmäßigkeit und ein Produkt gibt es keine Übereinstimmung.
      Mit der Feststellung der Regelmäßigkeit wird es noch paar Jahre dauern (da nach mindestens 6 Monaten verkauft werden darf). Wer soll das kontrollieren? Beim „letzten“ Verkauf gab es nicht mal einen Kaufvertrag (da an Bekannte veräußert wurde), bei dem überhaupt ein Gewinn festgestellt werden kann.
      Die Begrenzung auf ein Produkt hätte Ebay-Account verraten. Aber so privat – man könnte nebenbei alles Mögliche veräußern – es wird weder protokolliert noch interessiert es jemanden.
      Also unmöglich etwas nachzuweisen.

      Antworten
    2. andi7

      … und ein Gewerbeschein zu bezahlen wäre überhaupt kein Problem.
      Allerdings als Gewerbetreibender hat man andere Gewährleistung und dieser Punkt bei Gebrauchtautos wird ja jeden ruinieren, der keine überteuerte Preise verlangt und auf einen Abschluß von Gebrauchtwagenversicherung drängt.

      Antworten
  3. denke-handele-werdereich

    Daran kann man wieder einmal sehr schön sehen, wie in unserem Land die durch Bürokraten realisierte Überregulierungswut des Staates, auf seiner Jagd nach Geld, des gesamten Leben und unser Denken dominiert.
    Da haben wir Angst, dass wir wegen 500 Euro, die nicht versteuert sind, den Uli in Landsberg treffen könnten.
    Hu,hu! Ja nichts falsch machen.
    Pack die 500 in deine Sparkiste und halt die Schnau… .
    Kein Hahn wird danach krähen.
    Der Malachit.

    Antworten
      1. denke-handele-werdereich

        Da hast du wohl recht. Aber wieso eigentlich “leider” und dann noch mit dem Frefel der “Steuerhinterziehung” in Zusammenhang gebracht. Das hört sich ja fast so an, als wenn du den Uli dort gern treffen würdest.
        Da fällt mir noch ein, dass der Uli nicht nur in der Champions League spielt, sondern sie wohl auch gewonnen hat. :( Trauriger Anlass, würde ich sagen.
        Der Malachit.

        Antworten
  4. Pingback: Nebenverdienst – Verkauf von Autos | Finanzielle Freiheit mit Immobilien

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *