Schlagwort-Archiv: Vermögensübersicht

Vermögensübersicht zum 01.01.2015

Diff.VM G/V neu
Wertpapiere 620 +5 +5 0
VWL 3.120 +215 +175 +40
Immobilien 164.070 +2.260 +1.400 +860
Immo-Guthaben 1.200 0 +903 -903
Kfz-Kredit -1.400 +200
Ausland 3.050
Bar,Giro,Tagesgeld -6.775 +125
Gesamt 163.885

Überschuss: +2.805€

Zunächst die Übersicht zum Jahresende. Einige Positionen werden noch im Laufe des Januars korrigiert werden müssen.

Immo
Für Immo3 wurde ein Energieausweis erstellt – Kosten ca.400€. Dazu noch kleinere Reparatur von 90€.
In Immo4 flossen 370€ an unterschiedlichem Kleinkram. Somit wurde der theoretische Minusstand ein klein bisschen verringert.
Tja, das „Speckansammeln“ fand im Dezember nicht so richtig statt.
Endlich wurde auch für Immo3 Öl nachgekauft.

Nun das Monatsziel erreicht. Das angehobene Jahresziel ebenso. Richtung stimmt.

Vermögensübersicht zum 01.12.2014

Diff.VM G/V neu
Wertpapiere 615 +15 +15 0
VWL 2.905 +40 +40
Immobilien 161.810 +2.635 +1.370 +1.265
Immo-Guthaben 1.200 0 +903 -903
Kfz-Kredit -1.600 +200
Ausland 3.050
Bar,Giro,Tagesgeld -6.900 -165
Gesamt 161.080

Überschuss: +2.725€

Immo
Immo4-EG-Umbau wurde nun abgeschlossen. 1.245€ – die Ausgaben liegen wiederum höher als die Einnahmen. Wobei in dem Betrag sind bereits Kosten für Außendämmung enthalten. Mit der Dämmung bzw. mit anderen Außenanlage-Gewerken wird dann bei wärmerem Wetter fortgefahren. In Wintermonaten gilt es zunächst „Speck ansammeln“. 😉

Cash
Das angehobene Jahresziel von 160.000€ wurde nun übertroffen. Meine „Androhung“ aus Oktober–Übersicht alles, was darüber hinaus aufläuft direkt in den Konsum zu werfen, konnte ich nicht umsetzen.
Zum einen sind in meinem Monatsüberschuss einige Fixpositionen vorhanden. Dazu zählen Tilgung, VWL-Sparrate und Kfz-Kredit-Tilgung. Macht zusammen 1.610€, die ich nicht anderweitig ausgeben kann.
Über Immo-Cashflow von 903€ kann ich zwar frei verfügen, allerdings sind/waren immer wieder irgendwelche Ausbau-Ausgaben notwendig.
Auch meine Cash-Konten sind zur Zeit leergeräumt … und es steht immer noch Ölkauf für Immo3 an (zum Glück gingen die Ölpreise so richtig nach unten – ja ich freue mich für meine Mieter bzw. ihre nächsten Jahresabrechnungen. Übrigens auch die Abrechnungen für Immo4 wurden erstellt und für eine Einheit bereits Guthaben überwiesen. Die andere Einheit wird erst nach Ölnachkauf beglichen.). D.h. auch die Nebenkosten-Guthaben-Konten lassen keinen Spielraum zu, mehr auszugeben als eingenommen wird.
So habe ich keine Chance mehr für Konsum auszugeben und muss nun die monatlichen Vermögenssteigerungen von ca. 2.500€ hinnehmen.

Vermögensübersicht zum 01.11.2014

Diff.VM G/V neu
Wertpapiere 600 -15 -15 0
VWL 2.865 +40 +40
Immobilien 159.175 +2.095 +1.370 +725
Immo-Guthaben 1.200 0 +903 -903
Kfz-Kredit -1.800 +200
Ausland 3.050
Bar,Giro,Tagesgeld -6.735 +355
Gesamt 158.355

Überschuss: +2.675€

Immo
In EG-Umbau flossen lediglich 195€, dafür aber 530€ in Immo3-Außenanlagen.
Im Oktober gab es erstmals den vollen Ertrag von 903€!

Cash
Weder die Kurzausflüge in den Ferien, noch unzählige Geburtstage, noch Versicherungen (private Rechtsschutz) oder Riester-Jahresbeiträge konnten das Gesamtergebnis in Gefahr bringen. So gut klappte es zuletzt im Juni (01.07), wobei damals die Lohnsteuererstattung den größten Teil ausgemacht hat, und davor ja äußerst selten.

Zur Zeit beschäftige ich mich wieder mit der Option ein 3-Familien-Haus bauen zu lassen. Wir haben bereits die ersten Grundrisse vom Architekten sowie den Festpreis einer Baufirma. Auch die Finanzierung wurde schon grob abgesprochen. Aktuell führe ich noch Gespräche mit einem potenziellen Käufer einer Einheit. Wenn er zugreift, dann gibt es überhaupt keine Bedenken. Auf jeden Fall wird nach dem letzten Feinschliff, die Vermarktung in Eigenregie angestoßen – ich brauche ja bunte Bilder und Computeranimation. Der Markt ist noch heiß. Es wird konkreter und interessanter.

Vermögensübersicht zum 01.10.2014

Diff.VM G/V neu
Wertpapiere 615 -995 -5 -990
VWL 2.825 +175 +135 +40
Immobilien 157.080 +5.095 +1.370 +3.725
Immo-Guthaben 1.200 0 +472 -472
Kfz-Kredit -2.000 +200
Ausland 3.050
Bar,Giro,Tagesgeld -7.090 -1.990
Gesamt 155.680

Überschuss: +2.485€

Immo
Der hohe Ausgabebetrag bei Immobilien sticht sofort ins Auge. Ich habe endlich mal den Architekten (und den Statiker) bezahlt, was eigentlich schon im letzten Jahr geschehen sollte, aber der Architekt hat die Rechnung an mich erst geschickt, als Statiker seinen Anteil haben wollte und Finanzamt schon seinen Anteil abgezogen hat.
Also ca.3.300€ landen zwar im Gesamttopf, gehören aber auf das „Unterkonto“ Immo4d (Dachgeschoßausbau).
In EG-Umbau flossen lediglich 260€ – also wir nahen uns der 0-Linie.
Außerdem wurden ca.130€ in Immo3 gesteckt – für kleinere Reparaturen, verbunden mit dem Mieterwechsel. Allerdings kommen noch 150€ im Oktober nach.
(Zur Erinnerung: die reguläre monatliche Tilgungsrate beträgt seit August 1.370€).

Wertpapiere
Beim VWL-Depot wird quartalsweise die bekannte Anzahl der Anteile mit dem aktuellen Kurs multipliziert und die restlichen 9 Monate mit 40€ aufaddiert. So ergab sich ein Plus von 135€. Sehr gut.

Cash
Wegen Architektenkosten musste nun wiederum Wertpapier-Referenzkonto gerupft werden – 990€. Dies hatte jedoch nur eine mildernde Wirkung auf die restlichen Kontostände.
Bisher wurden die Löcher auf dem privaten Girokonto „schamlos“ aus dem NK-Guthaben von Immo4 gestopft. Da nun Öl für Immo4 nachgekauft wurde, musste ich zwischen allen vorhandenen Konten jonglieren, um nicht in den Minus abzurutschen. Aktuell ist noch viel Geld vorhanden, dass nach der Jahresabrechnung zurückgezahlt werden soll, aber ich kann diese noch nicht erstellen, weil Techem einige Fehler in der Abrechnung hat – und die Korrekturen Monate in Anspruch nehmen. Auch NK-Guthaben der Immo3 musste „bluten“, wobei hier auch Ölanschaffung an der Tagesordnung steht. Diese wurde auf Mitte Dezember verschoben – hoffentlich gehen die Preise nicht durch die Decke bis dahin.

Was nicht sofort ins Auge sticht ist, dass mein finazielles Jahresziel von 155.000€ (siehe Ziele 2014) bereits zum Ende vom dritten Quartal erreicht wurde. Juhu!

In den nächsten 3 Monaten sollte auch die 160.000€-Grenze fallen, wobei danach die Zügel nicht so straff gehalten werden. Also ich plane mit einigen Möbel-Anschaffungen, um u.a. auch meine Frau etwas zu besänftigen;-).

Vermögensübersicht zum 01.09.2014

Diff.VM G/V neu
Wertpapiere 1.610
VWL 2.650 +40 +40
Immobilien 151.985 +2.400 +1.370 +1.030
Immo-Guthaben 1.200 0 +663 -663
Kfz-Kredit -2.200 +200
Ausland 3.050
Bar,Giro,Tagesgeld -5.100 -890
Gesamt 153.195

Überschuss: +1.750€

Immo
Im August wurde relativ wenig (ca. 970€) in den Ausbau eingezahlt.
Die im August auf 300€ reduzierte Miete für Immo4c fließt vollständig als Tilgung des privaten Darlehens von 10.000€. Meine Freude auf einen Cash-Flow von 663€+480€+60€=1.203€ war verfrüht. Erst müssen nun diese 10.000€ zurückgezahlt werden. Also bis es so weit ist, vergehen noch fast 3 Jahre. Bis dahin muss ich mich mit 180€-Steigerung (ab September) zufrieden geben. Nichtsdestotrotz steigt mit der Tilgung mein Vermögen.
Außerdem flossen 60€ als Instandsetzung für Immo3.

Cash
Was an der Urlaubswohnung gespart wurde, floss bereits zum größten Teil dem französischen Staat zugute – sprich die neue „Strafzettelaustauschverordnung“ trat bei mir sichtlich in Kraft – für 5kmh-Überschreitung wird 45€ kassiert und ich hatte einige davon – auwei. Für das nächste Jahr habe ich mir vorgenommen andere Route bzw. anderes Reiseziel auszuwählen.
Außer den Urlaubskosten ist noch die nächste “Quartalsrate” für das eigene Haus angefallen – diese sollen bei der anstehenden Umschuldung in einen Gesamtkredit mitintegriert werden, was dann meine Bilanz nicht mehr belasten wird.

Gesamtergebnis ist trotz zwei großen Sonderposten kaum kleiner als im Vorjahresmonat (1.880).
Das Jahresziel ist somit fest im Visier.

PS: Mieterwechsel bei Immo3 ist nun stattgefunden. Die PVC-Böden haben sich doch sehr gut gehalten und mussten nicht erneuert werden. Es gab zwar noch viele kleinere Nachbesserungen, diese wurden jedoch nach etwa einem Manntag und ca.100€ Kosten bereits fertiggestellt.
Ich fokusiere mich wieder auf die Abschlußarbeiten der Immo4c.

Vermögensübersicht zum 01.08.2014

Diff.VM G/V neu
Wertpapiere 1.610 +40 +40
VWL 2.610 +40 +40
Immobilien 149.585 +6.110 +1.070 +5.040
Immo-Guthaben 1.200 0 +663 -663
Kfz-Kredit -2.400 +200
Ausland 3.050
Bar,Giro,Tagesgeld -4.210 -5.430
Gesamt 151.445

Überschuss: +960€

Wertpapiere
Immo-Fonds „CS Euroreal“ schüttete 19 Stk*5€=95€ aus. Der Kurs gab jedoch nicht in dem Masse nach. Deshalb ein Plus von 40€.

Immo
Die Finalspurt hat nun 5.040€ verschlungen. Da noch nicht alles abgeschlossen ist, werden noch ein paar tausend (kling ja furchterregend, aber hier sind wirklich 2 gemeint) in das Objekt fließen.
Die Mieter sind eingezogen. Wegen der ausstehenden Restarbeiten wird es leider einen Abschlag auf die Kaltmiete geben, wobei der Betrag noch nicht fest steht.

Cash
Die Immo-Fertigstellung-Aufwände haben das Konto wiederum in den Minus gezogen, wobei Minus an sich wird, wie bisher, mit dem Guthaben aus NK-Vorauszahlungen gedeckt.
Die Urlaubswohnung wurde bezahlt. Dies machte früher 50% der Urlaubskosten aus – diesmal ist es wegen Saisonende etwas günstiger.
Außerdem viel unvermeidbares (z.B. Kfz-Steuer und Familien-HP) sowie vermeidbares Kleinzeug.

Gesamtergebnis stimmt fast mit dem Vorjahresergebnis überein.
Von daher kein Grund zum Weinen.

Vermögensübersicht zum 01.07.2014

Diff.VM G/V neu
Wertpapiere 1.570 +25 +25
VWL 2.570 +180 +140 +40
Immobilien 143.475 +3.870 +1.070 +2.800
Immo-Guthaben 1.200 0 +663 -663
Kfz-Kredit -2.600 +200
Ausland 3.050
Bar,Giro,Tagesgeld 1.220 3.210
Gesamt 150.485

Überschuss: +7.485€

Wertpapiere
Der einzig vorhandene Immo-Fonds „CS Euroreal“ legt etwas zu. Aktuell gleichen die Auszahlungen den Kursverlust aus. Insgesamt bin ich mit der Investition (Spekulation) nicht zufrieden. Ich habe mit ca.30% Rabatt gekauft und liege nach über 2 Jahren bei 0 Gewinn.
Auch wenn man in den 10 Jahren vor der Fonds-Einfrierung 4% Rendite kassiert hat, war die Investition nach nun 14 Jahren nur Geldaufbewahrung (sogar Verlustgeschäft wenn die Inflation berücksichtigt wird). Wie traut man sich noch die neuen offenen Immobilien-Fonds zu kaufen?!
Beim VWL-Depot wird quartalsweise die bekannte Anzahl der Anteile mit dem aktuelle Kurs multipliziert plus die restlichen 6 Monate mit 40€ aufaddiert. So ergab sich ein Plus von 140€.

Immo
In den Ausbau flossen 2.700€ plus 100€ für Instandsetzung Immo3.

Cash
Die Steuererstattung von 4.370€, die erhöhten Mieten sowie endlich ausgezahlter Bonus von über 700€ Netto haben den Vermögensstand über die magische Marke von 150.000€ gehievt.

Somit ist mein Jahresziel von 155.000€ recht nahe gerückt. Es spricht auch alles dafür, dass trotz des Sommerurlaubs eine weitere runde Marke bis zum Jahresende zu überwinden wäre – 160.000€. Wir lassen uns überraschen.
Nun stehen im Juli schon die Ausgaben für den Urlaub an. Ansonsten – alle Kräfte für Wohnungsfertigstellung.

Vermögensübersicht zum 01.06.2014

Diff.VM G/V neu
Wertpapiere 1.545 0 0
VWL 2.390 +40 +40
Immobilien 139.605 +1.890 +1.070 +820
Immo-Guthaben 1.200 0 +573 -573
Kfz-Kredit -2.800 +200
Ausland 3.050
Bar,Giro,Tagesgeld -1.990 -1.180
Gesamt 143.000

Überschuss: +950€

Wertpapiere
Keine Veränderung. Es liegt daran, dass bereits Anfang des Monats die letzten Anteile an Europa-ETFs verkauft wurden. Wie kam es dazu?
Die Krim-Krise hat mich auf die Idee gebracht den russischen ETF zu kaufen. Denn das Problem lag nicht an russischer Wirtschaft, sondern am Missfallen der „prowestlichen“ Anleger. Da ich auf dem Konto keine freien Beträge hatte und eigentlich zu sehr mit der Immo beschäftigt war, gingen die Kurse ohne mich wieder hoch.
Als gegen Ende April die Preise wieder purzelten, beschloss ich meine Europa-ETFs gegen die russischen Anteile zu tauschen. Allerdings standen auch europäische Aktien nicht besonders gut. So habe ich eine Weile abgewartet und verkauft. Leider legte seitdem mein Ziel-ETF etwa 20% zu. Also ich warte nun wieder auf „bessere“ Zeiten.

Immo
Der Ausbau schleppt sich hin. Das erkennt man auch an (zu) geringen Ausgaben.

Cash
Der Mai ist nun unerwartet schlecht ausgefallen. Zu den erwarteten hohen Ausgaben kamen noch einige unerwartete (z.B. Zahnarzt) und die Anschaffung von der neuen Kamera (700€). Ich habe mit einem Bonus gerechnet, der wurde aber (noch?) nicht bezahlt.
Bonus hin oder her – ich frage mich wie ich im Vorjahr (mit den ähnlichen Fixkosten) und zusätzlich kurzen Reisen auf recht ansehnliche Höhe kam.

Im Juni sollte die Steuer erstattet werden. Die Unterlagen wurden bereits zurückgeschickt.

Wenn der Bonus ausgezahlt wird, besteht noch die Möglichkeit das runde Zwischenziel zu erreichen – aber es wird recht knapp.

Vermögensübersicht zum 01.05.2014

Diff.VM G/V neu
Wertpapiere 1.545 +5 +5
VWL 2.350 +40 +40
Immobilien 137.715 +7.015 +1.070 +5.945
Immo-Guthaben 1.200 0 +573 -573
Kfz-Kredit -3.000 +200
Ausland 3.050
Bar,Giro,Tagesgeld -810 -5.000
Gesamt 142.050

Überschuss: +2.260€

Sorry, ich stehe zur Zeit unter (Stark-) Strom. Auch viele Urlaubs- und Feiertage haben für keine Freiräume gesorgt.
Nun wird die aktuelle Vermögensübersicht ohne Kommentare aufgestellt (bevor sie verjährt).

Mir geht es gut. Bauvorhaben schreitet voran. Finanzielle Entwicklung liegt im Plan.

Vermögensübersicht zum 01.04.2014

Diff.VM G/V neu
Wertpapiere 1.540 +40 +40
VWL 2.310 +55 +15 +40
Immobilien 130.700 -7.540 +1.070 -8.610
Immo-Guthaben 1.200 0 +573 -573
Kfz-Kredit -3.200 +200
Ausland 3.050
Bar,Giro,Tagesgeld 4.190 9.390
Gesamt 139.790

Überschuss: +2.145€

Wertpapiere

Erfreulicherweise stiegen meine Fondsanteile um 40€.
Auch beim Immobilienfonds „CS Euroreal“ tut sich was – die “Parkstrasse Immobilien S.a.r.l.” hat an die Anteilseigner ein Angebot vorgelegt, um die Anteile zum Preis von 30€ aufzukaufen. Ich verkaufe erst mal nichts, weil ich einerseits nichts daran verdiene und andererseits bin ich zuversichtlich, dass die “Kollegen” sich nicht verrechnet haben und jetzt erst recht es sich lohnt die Anteile zu behalten. (Wobei wiederum andere Meinungen zu hören sind, dass die Parkstrasse erst viele Anteile zu Kursen deutlich unter 30 aufgekauft hat, dann Angebot zu 30 unterbreitet, Kurse steigen und Parkstrasse verkauft alles zu knapp unter 30€ und “macht sich aus dem Staub”). Wir gucken.
Beim VWL-Fonds wurde der aktuelle Stand berechnet (die Anteile zum Jahresanfang mal Kurs plus 3 Monate je 40€). Der Zuwachs von 15€ wird auch gern „mitgenommen“.

Immo
Zu der regulären Tilgung von 1.070€ kommt die kleinere Reparatur von 50€ für Immo3 und Ausbaukosten der Immo4 in Höhe von 1.340€.

Die größere Zahlenverschiebung ist auch nicht zu übersehen. Wie schon früher überlegt und angekündigt wurden 10.000€ bei den Verwandten zinslos ausgeliehen. Da bei mir ein größeres Projekt ansteht (insbesondere was die Fremdfinanzierung angeht), möchte ich die Eigenkapitalquote ggü. der Bank im positiven Licht darstellen und nicht wegen jedem „Murks“ einen neuen Kleinkredit aufnehmen.
Der Betrag wird mit 300€ pro Monat zurückgezahlt – so dass in ca. 3 Jahren mit kompletter Glattstellung der Position zu rechnen ist.
Immo-Stand ist nun 10.000€ geringer, da dieser Betrag nicht mehr aus meinen Mitteln zustande kommt. Dafür aber die Cash-Position um 10.000€ höher. Mit dem Geld wurde entsprechend die Ausleihung von dem NK-Konto-Guthaben glattgestellt.

Die Wände sind nun verputzt. Die ehemalige Baustelle hat sich in eine Wohnung verwandelt. Als nächstes sind Decken dran, sowie Fertiginstallation von Elektrik und Heizung/Sanitär. Auch Bad wartet sehnsüchtig darauf verfliest zu werden.

Cash
Von Führerschein-Endabrechnung wurde schon berichtet. Außerdem wurden Bücher im großen Stil eingekauft (über 200€).
Unerwartet wurde eine Forderung aus Kfz-Versicherung-Insolvenz aus dem Jahre 2011 zurückgezahlt +100€! Lohnt sich also doch die Formulare auszufüllen. Vielleicht wird auch irgendwann der Bonus von FlexStrom überwiesen.

Nach dem ersten Quartal liege ich mit 6.200€ perfekt im Plan. Bereits im zweiten Quartal sollte ein schöne Bastion – 150.000€ – überwunden sein (3 Monate je 2.000€ und 4.000€ Steuererstattung).