Vermögensübersicht zum 01.05.2015

Diff.VM G/V neu
Wertpapiere 595 -5 -5
VWL 3.725 +40 +40
Immobilien 169.785 +1.445 +1.410 +35
Immo-Guthaben 1.200 0 +983 -983
Kfz-Kredit -600 +200
Ausland 3.050
Bar,Giro,Tagesgeld -6.340 +1.195
Gesamt 171.415

Überschuss: +2.875€

Cash
Wie bereits angekündigt gab es eine Erstattung aus der Gas-Abrechnung in Höhe von 636€. Die gesamte Summe wurde in den kurz-Ausflug auf eine noch europäische Insel gesteckt.
Ansonsten musste wiederum ein üppiger 3-stelliger Betrag für Klassenfahrten überwiesen werden. Im Mai ist es endlich damit vorbei.
Obwohl ich in April arbeitslos war, gilt für die Monatsübersicht das Gehalt für März, welches Ende März (theoretisch Anfang April) ausgezahlt wurde.
Von daher ist die Gesamtperformance in dem gewünschten Bereich, wobei dieser ja mehrere Monate lang nicht mehr erreicht wurde.
An der Stelle muss mal wieder erwähnt werden, dass die 300€, die für die Tilgung von Immo4-Ausbau-Privatdarlehen gedacht waren, zunächst auf Cash-Konto fließen und haben diesmal einen 4-stelligen Zuwachs zur Folge. (Diese Maßnahme hat jedoch keine Auswirkung auf Gesamtperformance).

Immo
Nun fließen endlich mal wieder alle 3 Mieten aus Immo3. Nach dem Mieterwechsel in der EG-Wohnung gibt es stolze 80€ mehr – insgesamt 983€ Cashflow.
In den “Ausbau” flossen 85€, in die Instandhaltung 250€. Die Differenz an frischen Mitteln beträgt demnach +35€.

Die größte Wohnung in Immo4 bereitet mir sorgen. Wegen dem Familienkrach werden nur 2/3 der Gesamtkosten überwiesen, fehlt also die komplette Nebenkostenvorauszahlung. Da die Nebenkosten in meinen Bilanzen nicht verwaltet werden, bleibt das Problem ja zunächst verborgen. Allerdings früher oder später werde ich die Nebenkosten aus meinen privaten Mitteln (sprich Kaltmiete-Cashflow) zahlen müssen. Die Mieter wurden zwar ermahnt, allerdings hoffe ich nicht auf eine baldige Besserung der Situation.
Nun mal wieder – Vermietung ist kein leicht verdientes Brot.

2 Gedanken zu „Vermögensübersicht zum 01.05.2015

  1. denke-handele-werdereich

    Ja andi, das Los trifft wohl alle Vermieter irgendwann einmal.
    Ich hatte auch schon Monate langen Leerstand und somit Mietausfall. Du kommst da auch nicht dran vorbei. Wenn die Mieter irgend welche Probleme haben, sitzt du als Vermieter immer mit im Boot.
    Aber es kommen auch mal wieder andere Zeiten. Dann fließt das passive Einkommen wieder.
    Mit der Immobilie im Rücken bist du immer kreditwürdig und kannst schwierige Zeiten gut managen.
    Der Malachit.

    Antworten
  2. andi7

    „Irgendwann einmal“ klingt zu schön, um wahr zu sein. „Immer wieder“ ist der passendere Begriff.
    Jo, bei finanziellen Problem der Mieter sitzt der Vermieter auch mit im Boot. Manch einer darf es ausbaden. Ich habe versucht als Schlichter. Warten wir mal ab, wie es sich entwickelt.

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *